+41 (0)71 780 10 80 xondheitspraxis@bluewin.ch

Körperarbeit

Der in den 1960er Jahren aufgekommene Begriff Bodywork / Körperarbeit steht für verschiedene Arten der direkten Behandlung am und mit dem Körper.

Massagearbeit ist eine davon und seit alters her eine natürliche Heilmethode um Verspannungen und Blockaden im Körper abzubauen. Sie vermittelt nicht nur ein besseres Körperbewusstsein, sondern wirkt lockernd auf Muskeln und Gelenke, regt die Blutzirkulation und den Kreislauf an, reguliert das Nervensystem. Sie wirkt sowohl körperlich als auch energetisch ausgleichend und unterstützt so auf positive Weise die Lebenskraft und den Selbstheilungsprozess.

Esalenmassage

Eine Massage kann sich bei vielen Beschwerden im statisch – muskulären Bereich, das heisst bei Verspannung, Nacken und Rückenbeschwerden, aber auch zum Stressabbau, bei Kopfschmerzen und Schlafstörungen besonders empfehlen. Präventiv und therapiebegleitend kann sie die Chance bieten, sich selbst besser wahrzunehmen, alte Muster zu erkennen und Veränderung einzuleiten. Selbstverständlich ist sie bestens für all jene geeignet, die einfach nur eine Pause vom Alltag suchen und sich etwas Gutes tun möchten.

Der Ursprung der Esalenmassage findet sich im kalifornischen Big Sur, Mitte der 1960er Jahre. Die Grundlage dieser Körperarbeit ist die klassische Massage. Verschiedene Einflüsse wie Trager, Feldenkrais, Rolfing, Polarity aber auch feinstoffliche Arbeit haben die Esalenmassage zu einer ganzheitlichen Art der Behandlung wachsen lassen, die sich stetig weiter entwickelt. Das Besondere an diesem fliessenden, sanften und zugleich kraftvollen Massagestil liegt in der Verbindung von Wissen über die unterschiedlichen Massagetechniken und intuitiver Wahrnehmung. Die achtsame Massagetechnik erlaubt individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen einzugehen. So kann jede Behandlung als eine ganzheitliche, nährende und persönliche Massage erlebt werden.

Massage bringt dich in tiefe Entspannung, in erhöhte Präsenz, zurück zu deiner Mitte, deiner Stille, zum Ganzen, da wo Heilung geschieht.

Eine Massage erfolgt je nachdem mit oder ohne ärztliche Verordnung, die Häufigkeit richtet sich ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Der Zeitbedarf pro Sitzung liegt zwischen 1 bis 2 Stunden.

Ayurveda

Die Abhyanga, die ayurvedische Ganzkörperbehandlung, ist eine klassische Massage, bei der der ganze Körper mit wertvollem, warmem Öl eingehüllt wird. Filigrane Streichungen wechseln sich mit intensiven Griffen ab und lassen Sie vollkommene Entspannung erleben.

Die besondere Art der Massage macht jede Behandlung zu einer tiefen Begegnung von Körper, Geist und Seele.

Nach der Massage können Sie im ayurvedischen Dampfbad schwitzen und so die Entgiftung des Gewebes fördern.

Durch die Massage kann eine tiefe Reinigung von körperlichen Schlacken und emotionalen Stauungen stattfinden; die Impulse freisetzt, den Geist klärt, das Nervensystem stärkt und dem Körper ein grosses Mass an vitaler Substanz verleiht. Der Körper wird genährt, Lebenskraft und Freude werden gesteigert. Nicht umsonst heisst es im Ayurveda „ein gut geölter Körper ist wie eine gut geschmierte Wagenachse“, er ist somit geschmeidiger, ausdauernder und hat mehr Lebensenergie.

Honigmassage

Die Honigmassage ist ein ganzheitliches Naturheilverfahren, das auf den Prinzipien der russischen und tibetischen Medizin beruht.

Durch die spezielle Behandlungstechnik werden mit Hilfe des Honigs alte Schlacken und Gifte, die der Körper im Laufe der Jahre eingelagert hat, aus dem Körpergewebe herausgezogen. Ausserdem „nähren“ die vielen hochwertigen Inhaltstoffe des Honigs den Organismus. Die Honigmassage harmonisiert Körper und Geist, sie wirkt gleichzeitig auf das Nerven – und Immunsystem. Sie kann die Durchblutung verbessern, das Gewebe entstauen und geschmeidig machen, die Muskulatur entspannen, die Beweglichkeit verbessern. Reflexzonen und Meridiane können aktiviert werden und Schmerzen lassen oft schon nach der ersten Behandlung nach.

Die Honigmassage kann hervorragend bei Beschwerden wie Verspannungen oder Gelenkschmerzen angewendet werden. Sie ist eine ideale Methode zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit und des Allgemeinbefindens. Zur Vorbeugung und Immunkräftigung werden eine bis zwei monatliche Anwendungen empfohlen. Bei akuten Beschwerden kann zwei bis dreimal die Woche gearbeitet werden.